Busse & Technik

Einsatz von fahrerlosem Kleinbus wird konkret

·

Im Güterverkehrszentrum Großbeeren (GVZ) soll erstmals ein fahrerloser Elektro-Kleinbus im Fahrgastbetrieb getestet werden, berichtet die „Märkische Allgemeine“.

Das Bundesverkehrsministerium habe am 21. Juni bestätigt, dass für das Projekt finanzielle Mittel bereitgestellt würden, da es die Richtlinien zur Förderung von Elektromobilität erfülle. Die erste Rate über 72.160  Euro sei jetzt ausgereicht worden. Laut Ministerium sei das Vorhaben in Großbeeren (Teltow-Fläming) das erste, das fahrerloses Fahren im öffentlichen Straßenverkehr innerhalb Deutschlands ermögliche. Es handelt sich um einen etwa 1,5 km langen Weg zwischen der GVZ-Erweiterung Anhalter Bahn und dem Bahnhof Großbeeren, so die Zeitung. (as/NaNa-Ticker)