Infrastruktur

Berlin: Vandalismus-Schäden kosten viel Geld

·

An den Bahnhöfen in Berlin gingen 2016 durch Vandalismus rund 1500 Glasscheiben zu Bruch. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine Anfrage im Abgeordnetenhaus hervor.

Demnach entstanden den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) allein in U-Bahnhöfen Kosten von 209.000 Euro. Die Deutsche Bahn zahlte für Glas-Reparaturen an Berliner S-Bahnhöfen 87.000 Euro. Am häufigsten werden Scheiben an Wartehäuschen für Busse und Trams mutwillig zerstört: 2016 waren es laut BVG 1056 Schäden. Die 4600 Wartehäuschen gehören mehrheitlich einem privaten Unternehmen; wie viel dieses für Reparaturen ausgab, sei nicht bekannt. Insgesamt kostete die Beseitigung von Vandalismus-Schäden bei der BVG 4,2 Mio Euro, bei der S-Bahn zirka 11 Mio Euro, berichtet die „Berliner Morgenpost“. (as/NaNa-Ticker)