Marketing & Kundenservice

Fahrgastinfo per WhatsApp im Test

·

Die Hamburger Hochbahn informiert nun mit dem neuen Service der WhatsApp-Störungsmeldung ihre U-Bahn-Fahrgäste.

Die Beta-Version des neuen Services kann in wenigen Schritten abonniert werden. Dabei wählen die Kunden ihre Stammlinie – U 1, U 2, U 3 oder U 4 – aus und starten den Dienst. Ab diesem Zeitpunkt erhalten die Nutzer alle Störungen der ausgewählten Linie automatisch als Push-Nachricht via WhatsApp. Der Betatest soll Aufschluss über die Nutzung, Akzeptanz sowie Optimierungsmöglichkeiten des Services geben. Sofern das neue Angebot gut angenommen wird, will die Hochbahn die Ausweitung auf Buslinien prüfen.

Der neue Informationsdienst via Messenger ist an den Twitter-Kanal des Verkehrsunternehmens geknüpft. Alle dort abgesetzten U-Bahn-Meldungen werden linienrein gefiltert und gelangen automatisch per Push-Benachrichtigung auf die Smartphones der Abonnenten, die WhatsApp nutzen. Als Alternative bietet die Hochbahn den gleichen Service für Nutzer des Messenger-Dienstes Telegram an. Die Kosten für die Beschaffung der Betaversion liegen laut Hochbahn im fünfstelligen Bereich. (mab/NaNa)