Marketing & Kundenservice

VRR beteiligt sich an bundesweiter Studie

·

Von April 2016 bis Mai 2017 werden im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur bundesweit 135.000 Haushalte zu ihrem Mobilitätsverhalten befragt.

Da die Erhebung auch eine wichtige Grundlage für die Verkehrsplanung in der Region darstellt, hat der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr die Befragung für seinen Bereich um 1500 auf rund 4000 Haushalte aufgestockt. Die Interviews für die Studie "Mobilität in Deutschland" führt das Bonner infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft durch. (jb/NaNa-Ticker)