Nachrichtenarchiv

Anreizregulierung sinnvoll – BAG-SPNV bezieht Gegenposition zu VDV.

·

Die SPNV-Besteller sind überzeugt, dass sich eine Anreizregulierung dämpfend auf die Trassenpreissteigerungen auswirken kann.

Mit dieser Stellungnahme zum geplanten Eisenbahnregulierungsgesetz (ERegG) setzt sich ihr Verband BAG-SPNV in Widerspruch zum VDV (ÖPNV aktuell 15/15). Bislang sieht der Gesetzentwurf vor, die durch die LuFV vertraglich geregelten Kostenanteile aus der Betrachtung der Gesamtkosten auszuklammern.
Das hält die BAG-SPNV nicht für stichhaltig, denn erstens sei die LuFV weder eine preis- noch eine Kostenbremse, und zweitens würde so ein wesentlicher Teil der Netzkosten aus der Betrachtung ausgeklammert. Fachleute beziffern
den Anteil auf mindestens 50 %.

Mehr zu dem Thema finden Abonnenten von ÖPNV aktuell in Ausgabe 16/15.