Nachrichtenarchiv

DB Bus greift Direktvergaben an Mittelständler an

·

Der ÖPNV-Wettbewerb bedroht das Geschäftsmodell von DB Bus. In der neuen Zeit verschärft der Noch-Marktführer die Gangart.

Wo Direktvergaben den Marktzugang verbauen könnten, wird eingeschritten. In Hessen sind mehrere Familienunternehmern davon betroffen.
Die Direktvergabe der Linienbündel Darmstadt/Ober-Ramstadt (650.000 Nkm) und Reinheim (630 TNkm) stockt. Die Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (Dadina) will die Leistungen an die Kooperation Stadt-Land-Bus vergeben, doch DB Bus bezweifelt die Rechtmäßigkeit einer Direktvergabe.
Dadina-Chef Matthias Altenhein bestätigt auf Rückfrage lediglich die europaweit bekanntgemachte Absicht einer Direktvergabe auf sieben Jahre. Zum Verfahrenstand möchte er sich aber nicht weiter äußern.

Mehr zu dem Thema finden Abonnenten von ÖPNV aktuell in Ausgabe 12/15.