Personen & Positionen

DB: Personalvorstand Ulrich Weber geht vorzeitig

·

Ulrich Weber (67), Personalvorstand der Deutschen Bahn AG, will seinen Posten zum Jahresende aufgeben.

Das meldet die „dpa“ unter Berufung auf Unternehmenskreise. Demnach habe Weber den DB-Aufsichtsratsvorsitzenden UtzHellmuth Felcht über die Absicht unterrichtet, seine Tätigkeit vorzeitig zu beenden. Weber ist seit Juli 2009 bei der DB. Sein Vertrag war im vergangenen Dezember bis Ende 2018 verlängert worden. Weber habe zwei Gründe für seinen Schritt angegeben. Es sei wichtig, dass ein neuer Personalvorstand beim Neuaufbau eines Vorstandsteams von Anfang an dabei sei. Zudem brauche man Zeit, um sich in eine neue Tarifrunde einzuarbeiten, die für Ende 2018 ansteht.