Politik & Recht

ITS-Weltkongress 2021 in Hamburg

·

Der Hamburger Senat will im Rahmen des ITS-Weltkongresses 2021 Lösungen für urbane Mobilität und Logistik zeigen. Erwartet werden mehr als 10.000 Fachbesucher.

Die Freie und Hansestadt Hamburg wird gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Gastgeber des weltweit größten Kongresses in diesem Themenfeld vom 11. bis 15. Oktober 2021. Mit der Unterstützung aus der strategischen Partnerschaft mit dem Volkswagen-Konzern und mehr als 100 Unterstützungszusagen von Industrie, Forschung und Verbänden hatte die Bewerbung Hamburgs starken Rückenwind. Die Hansestadt möchte in den nächsten Jahren ein Test- und Erprobungsumfeld bieten, um gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft an dem Einsatz künftiger Technologien zu arbeiten. Dazu hatte es in den vergangenen Monaten weitere Kooperationsvereinbarungen mit den Unternehmen BMW, Daimler, Deutsche Bahn und HERE Technologies gegeben.

Themenschwerpunkte beim Weltkongress 2021 werden unter anderem sein: Automatisiertes und vernetztes Fahren, Intelligente Logistik (unter anderem "smartPORT"), Intelligente Infrastruktur (etwa automatisierte Verkehrsmengenerfassung), Mobilitätsdienstleistungen (zum Beispiel "On-Demand-Shuttles" und automatisches Ticketing-System für den ÖPNV) sowie Intelligentes Parken. Auch wird die Verknüpfung von ÖPNV mit Carsharing und Leihfahrrädern ausgebaut und die Automatisierung einer S-Bahnlinie untersucht.

Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg: "Wir freuen uns sehr über die Entscheidung. Hamburg wird in den nächsten Jahren Deutschlands Modellstadt für urbane Mobilitäts- und Logistiklösungen." Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG, ergänzt: "Der Zuschlag wird den vielen Projekten für eine noch smartere Mobilität in Hamburg zusätzlichen Schwung verleihen. Wir haben nun die Chance, 2021 die mobile Welt zu begeistern." (FM/NaNa)