Unternehmen & Märkte

Starkes erstes Quartal für Siemens Mobility

·

Die Siemens AG hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 (Ende September) beim Auftragseingang um 14, Prozent auf 22,5 Mrd Euro zugelegt.

Die Umsatzerlöse stiegen um drei Prozent auf 19,8 Mrd Euro. Das Ergebnis des industriellen Geschäfts ging um 14 Prozent auf 2,2 Mrd Euro zurück, laut Konzern in erster Linie wegen eines starken Rückgangs im Bereich Power & Gas. Zudem sei das abgelaufene Quartal durch negative Währungseffekte belastet worden. Der Auftragsbestand stieg auf 128 Mrd Euro.

Siemens Mobility blickt auf einen starken Geschäftsjahresstart zurück. Der Auftragseingang stieg durch bedeutsame Vertragsabschlüsse um 49 Prozent auf 3,2 Mrd Euro an. Dazu trug insbesondere ein Auftrag über Nahverkehrszüge einschließlich Service in Höhe von 0,9 Mrd Euro aus Israel bei. Die Umsatzerlöse wuchsen um 21 Prozent auf knapp 2,2 Mrd Euro an, das Ergebnis um 38 Prozent auf 226 Mio Euro. (mab/NaNa)