Unternehmen & Märkte

Transdev verkauft ab 2019 Tickets im VRR

·

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat beschlossen, ab Dezember 2019 den Verkauf von Nahverkehrstickets über Automaten und personenbediente Verkaufsstellen an Bahnhöfen durch die Transdev Vertrieb GmbH durchführen zu lassen.

Vorausgegangen war ein europaweites Ausschreibungsverfahren. Bis dahin erbringt noch die DB den Vertrieb für den SPNV im VRR-Bereich (außer Regiobahn-Linie S 28). Transdev (ehemals Veolia Transdev) wird zirka 450 Automaten sowie an 21  Stationen Verkaufsstellen betreiben. VRR-Vorstandssprecher Martin Husmann erklärte, der neue Vertrag sei deutlich preisgünstiger als der bisherige und sorge für höhere Qualität. Ab 2019 sollen die Geräte über zusätzliche Fahrgastinformationssysteme sowie eine optimierte Menüstruktur verfügen. Auch können Fahrgäste die Tickets per Kreditkarte bezahlen. Derzeit liefen Gespräche mit dem Ziel, auch Fahrkarten des DB-Fernverkehrs über die Transdev-Automaten anzubieten, so Husmann. (as/NaNa)