Interviews
29. Januar 2013

„Wir stärken massiv die lokale Kompetenz“

Die Deutsche Bahn (DB) setzt in ihrer Bussparte künftig auf größere Einheiten, so genannte Regionen. Bedeutet das den Abschied von den jahrzehntelang geförderten dezentralen Strukturen, nah an den Aufgabenträgern? Wie will der Konzern ein wettbewerbsfähiges Kostenniveau erreichen, bedeutet die aktuelle Organisationsreform einen Personalabbau? Und was wird aus den sogenannten Kompetenz-Centern und den mittelständischen Partnern? DB-Busvorstand Michael Hahn antwortet auf Fragen von Markus Schmidt-Auerbach, Chefredakteur von ÖPNV aktuell. mehr …

Interviews
13. November 2012

„Einsatz mittelständischer Partner ist kein Selbstzweck“

Wohin bewegt sich der Marktführer im Regionalbusverkehr angesichts von immer mehr Wettbewerb? Wie will DB Regio Bus das Verhältnis zu Aufgabenträgern, Mitarbeitern und Subunternehmern entwickeln? Im Vorfeld der „Regio-Signale 2013“ antwortet Busvorstand Michael Hahn Antwort auf Fragen von Markus Schmidt-Auerbach, Chefredakteur von ÖPNV aktuell. mehr …

Interviews
14. September 2012

Was hilft gegen den Fachkräftemangel?

Ein Kurzinterview mit Wolfgang Meyer, Geschäftsführer der Linearis-Beratungs GmbH in Essen und Präsident von Mofair, dem Interessenverband der Wettbewerbsunternehmen im öffentlichen Personennahverkehr in Deutschland. mehr …

Interviews
27. Juli 2012

„Instandhaltung selbstverständlich frist- und sachgerecht durchgeführt“

Keolis Deutschland hält seinen Fuhrpark in Schuss, sagt Betriebsdirektor Thomas Görtzen im Interview mit dem Chefredakteur von „ÖPNV aktuell“, Markus Schmidt-Auerbach. Und er fügte hinzu: Wer anderes behaupte, verhalte sich verantwortungslos. In unserem Artikel über die Degradierung von Geschäftsführer Hans Leister (Ausgabe 58/12) war auf Bilanzrück­stellungen und Äußerungen Dritter über unterlassene Reparaturen hingewiesen worden. mehr …

Interviews
26. Juni 2012

„Halt nicht an jeder Milchkanne“

Die Erfolgsgeschichte von über 20 Jahren neuem Regionalbusverkehr wollen der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) fortschreiben, trotz mannigfacher Aufgaben. Reiner Zieschank, Vorsitzender der VDV-Landesgruppe Südost und Vorstand der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB), und Burkhard Ehlen, VVO- und Z-VOE-Geschäftsführer, sehen nicht nur Verkehrsunternehmen und Aufgabenträger in der Pflicht, sondern auch den Freistaat Sachsen und den Bund. Das Interview führte ÖPNV-aktuell-Chefredakteur Markus Schmidt-Auerbach. Im Auftrag der beiden Organisationen hat er am 28. Juni in Dresden eine Podiumsdiskussionen zum Thema moderiert. mehr …

Interviews
12. Juni 2012

„Ein ‚Pisa’ in der Infrastruktur anschieben“

Im Vorfeld der VDV-Jahrestagung 2012 begründet Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff, warum er für Direktvergaben, eine breit angelegte Infrastrukturkampagne und gegen einen Systemwechsel im ÖPNV ist. Im Interview mit „ÖPNV aktuell“ weist er Behauptungen zurück, der VDV habe den Regierungsentwurf zum PBefG verfasst. Zugleich wirbt er für eine stärkere Präsenz auf internationalem Parkett, sei es in Brüssel, sei es in Kampala. mehr …

Interviews
08. Mai 2012

„LHO für die ÖPNV-Betreuung prädestiniert“

Zum Jahresbeginn 2012 ist Bernd Frölich mit weiteren Kollegen zum Landesverband Hessischer Omnibusunternehmer (LHO) gewechselt. Dort sitzt er dem neu gegründeten Ausschuss „ÖPNV Nord“ vor. Der streitbare Unternehmer bewertet dies als Schritt zur Bündelung von Brancheninteressen. Doch zunächst ist der in Kassel beheimatete Fachverband Omnibusverkehr Hessen (FOH) aus dem gemeinsamen Dachverband mit dem LHO ausgetreten. Im Interview mit „ÖPNV-aktuell“-Chefredakteur Markus Schmidt-Auerbach erläutert Frölich seine Motive und kritisiert die geplante Novelle zum hessischen ÖPNV-Gesetz. mehr …

Interviews
24. Februar 2012

„Wir müssen innovativ sein ohne Kirchturmdenken“

Die Deutsche Bahn (DB) fühlt ihre Forderung nach einem unternehmerisch geprägten ÖPNV im Bundestagsverkehrsausschuss auch ohne eigene Einladung gut vertreten – durch den Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und den Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (BDO). DB-Bus-Manager Alexander Möller bekräftigt im Interview mit „ÖPNV aktuell“ die Kritik an der von Politik, Verbrauchern und Arbeitnehmern teilweise geforderten Aufwertung der Nahverkehrspläne und den damit verbundenen Systemwechsel. Kritisch sieht er, dass der Verkehrsclub Deutschland (VCD) für die Anhörung am kommenden Mittwoch den KCW-Geschäftsführer Jan Werner als Experten benannt hat. Von der öffentlichen Hand erwartet die DB möglichst rasch finanzielle Planungssicherheit, damit die Branche Mobilität stabil bereitstellen und makeln kann. mehr …

Interviews
10. Februar 2012

„Linke Tasche, rechte Tasche – beim Verkehrsauftrag gespart, aus dem Sozialetat beigesteuert“

Die Finanzierung des öffentlichen Verkehrs beschäftigt nicht nur Politik, Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen, sondern auch die Arbeitnehmer. Mit den in der SPD engagierten EVG- und Mobifair-Vertretern Karl-Heinz Zimmermann und Dirk Schlömer hat der Chefredakteur von „ÖPNV-aktuell“, Markus Schmidt-Auerbach, über Tariftreuegesetze, die Kontrolle der Arbeitgeber, und die künftige Marktordnung gesprochen. mehr …

Interviews
29. November 2011

„Für die Bestandsinfrastruktur im ÖPNV gibt es nichts“

Die dringend erforderliche Erneuerung der nordrhein-westfälischen Stadtbahnsysteme lässt sich von den Verkehrsunternehmen, ihren Fahrgästen und Eigentümern nur zum Teil finanzieren, ist Dirk Biesenbach überzeugt. Deswegen wirbt er für eine staatliche Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung zugunsten des ÖPNV. Standardisierungen und Einkaufsgemeinschaften können helfen, die Kosten zu senken, machte der Chef der Düsseldorfer Rheinbahn im Interview mit ÖPNV-aktuell-Redakteurin Dagmar Rees deutlich. mehr …