Nachrichten

Unternehmen & Märkte

Zwei Studien zu inzwischen 43 Toten im Londoner Nahverkehr

Kinder von Busfahrern können es weit bringen, zumindest in England. George Harrison (genau genommen war er Sohn eines Schaffners) stieg als Beatle zu einem weltweit bekannten Popstar und Medienunternehmer auf. Sadiq Khan hingegen machte Karriere in der Politik und amtiert derzeit als Bürgermeister von London.

02.06.2020
Personen & Positionen

Bettina Clüsserath wird Geschäftsführerin der HEAG mobilo

Dipl.-Wirtsch.-Math. Bettina Clüsserath ist mit Wirkung zum 1. August 2020 zur Geschäftsführerin der Darmstädter HEAG mobilo bestellt worden.

02.06.2020
Infrastruktur

Essen: Planungsbeschluss für neue Tramstrecke in der City

Im Bau- und Verkehrsausschuss der Stadt Essen wurden am 28. Mai 2020 die Planungen für den Bau des ersten Abschnitts der „Citybahn“ beziehungsweise „Bahnhofstangente“ beschlossen, mit der die oberirdische Straßenbahn zurück in die Innenstadt kommt.

29.05.2020
Unternehmen & Märkte

Corona-Forschung: DLR untersucht Verbreitung von Viren in Zügen

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) untersucht die Verbreitung von Viren in Zügen und Flugzeugen: Wie verbreiten sich Viren-Partikel in Fahrgastkabinen tatsächlich, und welchen Einfluss hat dabei die Belüftung?

29.05.2020
Unternehmen & Märkte

Nordrhein-Westfalen: DB Regio unterstützt Abellio bei der RRX-Linie RE 1

Abellio Rail NRW und DB Regio NRW werden vom 14. Juni bis Mitte Dezember 2020 gemeinsam auf der RRX-Linie RE 1 zwischen Hamm und Aachen unterwegs sein.

29.05.2020
Unternehmen & Märkte

ApS zur Bahnhofs-Barrierefreiheit

Menschen mit Behinderungen und alte Leute haben es in Deutschland an Bahnhöfen im Saarland, in Hessen und Thüringen sowie in Bayern am schwersten. Das teilt die Allianz pro Schiene (ApS) mit.

29.05.2020
Politik & Recht

Union begrüßt Corona-App der DB

Die Ankündigung von DB-Vorstand Berthold Huber, im Navigator die Auslastung gebuchter Sitzplätze genauer als bisher anzuzeigen und auch in zu 50 Prozent ausgelasteten Zügen keine weitere Reservierung mehr anzubieten, ist in der Unionsfraktion auf Zustimmung gestoßen.

29.05.2020
Unternehmen & Märkte

Eigenwirtschaftliche Verkehre auf dem Prüfstand

Beim größten schwedischen Busunternehmen Bergkvarabuss hat nicht mehr der Mittelstand das Sagen, sondern der Luxemburger Fonds Cube Infrastructure, der auch an Netinera beteiligt ist. In der Coronakrise forciert der neue Eigentümer den Rückzug aus eigenwirtschaftlichen Aktivitäten. Gründer Göran Mellström hat die Hamburger Filiale Elite übernommen.

29.05.2020
Politik & Recht

Bundesregierung: Kein Rettungspaket des Bundes für ÖPNV

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann (CDU), hat Forderungen nach verstärkten Bundeshilfen für die durch Corona in finanzielle Schieflage geratenen ÖPNV-Unternehmen zurückgewiesen.

28.05.2020
Unternehmen & Märkte

Premiere im Saarland: Sechs Elektrobusse für Völklingen

Wenn es nach der Völklinger Verkehrsbetriebe GmbH (VVB) geht, werden ab Herbst 2021 die ersten zwei Elektrobusse des Saarlandes in der Mittelstadt verkehren.

28.05.2020
Unternehmen & Märkte

Ruhrgebiet: Elf-Punkte-Plan der Kommunen für besseren ÖPNV

Die elf Oberbürgermeister und vier Landräte des Ruhrgebiets sowie die Chefs der großen kommunalen Verkehrsunternehmen des Reviers haben einen Elf-Punkte-Plan zur Stärkung des ÖPNV vereinbart, der am 28. Mai 2020 in Bochum unterzeichnet werden soll.

28.05.2020
Unternehmen & Märkte

Auto als Gewinner der Krise?

Der Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel kommt als Alternative nur für knapp jeden zweiten Autofahrer in Deutschland in Betracht.

28.05.2020
Politik & Recht

Post-Corona: Wirtschaftsweise werben für ÖV-Ausbau

Gegen den „historisch großen Einbruch der deutschen Wirtschaftsleistung“ müsse der Staat nun zielgerichtet investieren, fordern die fünf staatlich bestellten Sachverständigen. Damit Deutschland gestärkt aus der Krise kommt, gelte es, „nicht allein die Nachfrage zu stärken, sondern zugleich den Strukturwandel sinnvoll zu unterstützen“, schreiben sie in einem Meinungsbeitrag für die „Süddeutsche“. Ausdrücklich benennen sie dabei den Nahverkehr und die emissionsfreie Mobilität.

28.05.2020
Unternehmen & Märkte

Wegen Corona: ÖDA mit Uber wird ausgeweitet

Innisfil ist eine kanadische Kleinstadt am äußersten Rand des Speckgürtels von Toronto. Statt dem Aufbau eines Stadtbussystems hat man sich 2017 zur Zusammenarbeit mit Uber entschieden. Wie funktioniert das System in Zeiten von Corona?

28.05.2020
Unternehmen & Märkte

Umfrage: Deutsche favorisieren Mobilitäts- statt Autoprämie

Pläne der Bundesregierung für eine Autokaufprämie stoßen bei der Mehrheit der Deutschen auf Ablehnung.

27.05.2020
Unternehmen & Märkte

Region Trier: Walscheid Reisen stellt eigenwirtschaftliche Buslinien ein

Wegen Corona stellt die Walscheid Reisen GmbH, Dudeldorf, zum 31. Mai 2020 den eigenwirtschaftlichen Bus-Linienbetrieb im Bereich des Verkehrsverbundes Region Trier (VRT) ein – nach mehr als 94 Jahren Familientradition.

27.05.2020
Unternehmen & Märkte

BUS2BUS: Busbranche trifft sich im April 2021

Ein Hallenwechsel, eine auf zwei Tage verkürzte Laufzeit sowie digitale Veranstaltungskomponenten: Das sind die Antworten der BUS2BUS auf die Folgen der Corona-Krise.

27.05.2020
Politik & Recht

Stadtbahn Freiburg: Vier Projekte im Fokus

Die Freiburg Stadt will höhere Förderquoten von Bund und Land für Nahverkehrsprojekte nutzen.

27.05.2020
Unternehmen & Märkte

Corona: APTA gründet Arbeitsgruppe „New Mobility“

Diese neue Mobilität meint aber nicht Bedarfsverkehre, sondern in erster Linie das klassische Angebot, das zum Nahverkehr der Zukunft entwickelt werden müsse, um das Vertrauen von Kunden und Politik zurückzugewinnen.

27.05.2020
Politik & Recht

TfL erhält Rettungsschirm – aber bezahlt mit Abgabe der Autonomie

Nach Direktvergaben im Bahnverkehr, den Finanzierungshilfen für Linien- und Schulbusse sowie Hilfen für Stadtbahnen hat der englische Staat jetzt auch für das größte Verkehrssystem im Land einen Schutzschirm aufgespannt. Aber London zahlt für die insgesamt 2,1 Mrd Euro einen sehr hohen Preis. Wohltaten für das Wahlvolk müssen wieder einkassiert werden. Außerdem sitzt die Regierung bei TfL jetzt als Sanierungskommissar am Tisch.

27.05.2020