Monheim: Erster autonom fahrender Kleinbus eingetroffen

In Monheim ist der erste von fünf selbstfahrenden Minibussen des französischen Herstellers Easymile eingetroffen.

Die Fahrzeuge sollen ab Herbst die Altstadt mit dem Busbahnhof verbinden. Geplant ist ein Zehn-Minuten-Takt an allen Tagen der Woche. Die Gesamtkosten des Projekts liegen bei 2,1 Mio Euro, gerechnet wird mit einer Förderquote von 90 Prozent. Zwölf bis 15 Mitarbeiter der Bahnen der Stadt Monheim werden zum Operator beziehungsweise Begleiter für die Busse ausgebildet (jb)

Fahrzeuge & Technik
Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn