Nachrichten

Privatisierungspendel schwingt zurück

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) ist vorangeprescht. Zunächst in einem Interview, inzwischen auch im Bundestag hat er die Verantwortung für tatsächliche oder auch nur gefühlte Missstände bei der Deutschen Bahn (DB) auf eine Hauptursache zurückgeführt: die verfehlte Politik seines Amtsvorgängers Wolfgang Tiefensee (SPD). Gemeinsam mit dem (namentlich nicht genannten) Ex-Konzernchef Hartmut Mehdorn habe Tiefensee den Konzern ganz auf Börsengang getrimmt und dabei auf Verschleiß gefahren.

Mehr zu dem Thema finden Abonnenten von ÖPNV aktuell in Ausgabe 9/11.

Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn