Nachrichten

Razzia bei der Deutschen Bahn wegen Bahnstrom

Es bestehe der Verdacht, die DB nutze ihre Quasi-Monopolstellung beim Bahnstrom wettbewerbswidrig zum Vorteil von Konzerntöchtern, speziell im Güterverkehr, aus. Die DB zeigte sich überrascht. Das bereits seit 2002 bestehende Preissystem für Bahnstrom sei vor seiner Einführung intensiv mit der deutschen Wettbewerbsbehörde erörtert worden. Auch Mofair und damit die DB-Wettbewerber im Personenverkehr fordern Fairness beim Bahnstrom, aus ordnungspolitischen wie ökologischen Gründen. Ihrer Ansicht nach begünstigt das DB-Preissystem nämlich den Einsatz ineffizienter DB-Loks und benachteiligt ihre mit modernen Triebwagen ausgestatten Konkurrenten, was DB Energie bestreitet. Die Bundesnetzagentur verlangt die Regulierung von Bahn- und Bahnhofsstrom (ÖPNV aktuell 5/11, 90, 88/10).

Mehr zu dem Thema finden Abonnenten von ÖPNV aktuell in Ausgabe 26/11.

Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn