Nachrichten

Neue Diskussionen um die Maut

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will die unter seinem Vorgänger Wolfgang Tiefensee (SPD) beschlossene Erhöhung der Maut für Euro-3-Lkw von 20 auf 22 Cent pro Kilometer aussetzen. Damit erfüllt Ramsauer ein Versprechen gegenüber dem Straßenverkehrsgewerbe und setzt das „Mautmoratorium" aus dem Koalitionsvertrag um. Nach Berechnungen der Allianz pro Schiene werden der Schieneninfrastruktur dadurch 62 Mio. EUR jährlich entzogen. Denn noch finanziert die Straße die Schiene mit – auch wenn die Koalition sich von diesem unter Rot-grün eingeführten Prinzip wieder verabschieden will.

Die vollständige Nachricht finden Abonnenten von ÖPNV aktuell in Ausgabe 71/10.

Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn