Nachrichten

FS bekräftigen Vertrauen in Netinera-Management

Alle Geschäftsbereiche müssen künftig profitabel sein – um zumindest theoretisch eine Teilprivatisierung zu ermöglichen. Das Auslandsgeschäft soll maßgeblich dazu beitragen, den Umsatz von zuletzt 8,1 Mrd. EUR auf über 10 Mrd. EUR im Jahr 2015 zu steigern. Im Personenverkehr spielt Netinera (ex Arriva Deutschland) dabei eine Schlüsselrolle. Konkret geplant sind darüber hinaus zwei internationale Fernzugstrecken: über München nach Prag sowie, gemeinsam mit Veolia, über Lyon und Paris nach Brüssel.

Mehr zu dem Thema finden Abonnenten von ÖPNV aktuell in Ausgabe 53/11.

Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn