Nachrichten

Gewinneinbruch bei Hochbahntochter Benex

Diese Zahlen gab das Unternehmen auf seiner Bilanzpressekonferenz in Hamburg bekannt. Der operative Gewinn ging um 28 % auf 2,1 Mio. EUR zurück. Die sonstigen betrieblichen Erträge waren um knapp 1,1 Mrd. EUR niedriger ausgefallen. Insbesondere durch die Beschaffung neuer Fahrzeuge stieg die Bilanzsumme um 53 Prozent auf 205,4 Mio. EUR. Das Unternehmen begründet dies mit den Aufwendungen für die Vorbereitung der Betriebsaufnahmen. Außerdem war im Vorjahr der Verkaufserlös der Kieler Verkehrsgesellschaft (KVG) eingeflossen. Nach einer 2010 durchgeführten Kapitalerhöhung von 15,3 Mio. EUR beträgt die Eigenkapitalquote nun 29,9 % nach 35,6 % im Vorjahr.

Mehr zu dem Thema finden Abonnenten von ÖPNV aktuell in Ausgabe 36/11.

Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn