Nachrichten

Ramsauer: „Keine falschen Fakten bei Stuttgart 21“ – Grube: „Kein Recht auf Widerstand“ – Demonstranten gegen Mappus

Auch gestern Abend hat es in Stuttgart wieder Massenproteste gegen Stuttgart 21 (S21) gegeben. Nach Veranstalterangaben sollen es 55.000 Teilnehmer gewesen sein. Presseagenturen berichten von „Mappus-weg"-Rufen. Die Kritik richtete sich auch wieder gegen die Polizeigewalt vom vergangenen Donnerstag. Der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) fährt inzwischen eine Doppelstrategie: Er bot an, „Änderungen" bei der Hauptbahnhofgestaltung oder beim Betriebskonzept zu prüfen. Vorerst soll es keine neuen Baumfällungen geben. Gleichzeitig kündigte Mappus für Donnerstag eine Regierungserklärung an, in der er sich erneut hinter das Großprojekt stellen will. Einen Baustopp lehnt die Landesregierung weiterhin ab

Die vollständige Nachricht finden Abonnenten von ÖPNV aktuell in Ausgabe 79/10.

Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn