Nachrichten

Magazin: EBA gibt „vorläufig keine Baufreigaben“ für Neubaustrecke Wendlingen – Ulm

Auch ein „streng vertrauliches“ DB-Dokument vom September, das dem „Stern“ ebenfalls vorliege, gehe davon aus, dass die Strecke teurer wird als „öffentlich kommuniziert“. Und weiter: „Der Gesamtterminplan ist (...) nicht mehr realistisch und der Inbetriebnahmetermin 2019 nicht mehr zu halten.“

Die Deutsche Bahn (DB) und die Landesregierung Baden-Württemberg hatten die Baukosten im Juli auf 2,89 Mrd. EUR nach oben korrigiert und zugleich den Betriebsstart 2019 bekräftigt (ÖPNV aktuell 61/10). Ein DB-Sprecher, vom „Stern“ mit seinen Informationen konfrontiert, erklärte dazu: Die DB gehe von „Kosten in Höhe von 2,89 Mrd. EUR aus“; der Terminplan sei zwar „ambitioniert“, aber es sei „weiterhin möglich, ihn einzuhalten“. Die Landesregierung geht von Kostensteigerungen durch den Schlichterspruch zum Großprojekt Stuttgart 21 aus (ÖPNV aktuell 91/10).

Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn