Nachrichten

Rhenus Veniro-Gruppe Rheinland-Pfalz und Verdi einigen sich auf Anpassung an VAV-Abschluss

Zu den Omnibusunternehmen der Rhenus Veniro-Gruppe Rheinland-Pfalz gehören die Verkehrsgesellschaft Bad Kreuznach (VGK), Verkehrsgesellschaft Zweibrücken (VGZ), Moselbahn Verkehrsbetriebsgesellschaft (MB), Martin Becker GmbH & Co. KG; Moselbus, Bernkastel-Kues; Stadtverkehr Martin Becker sowie Eurobus Verkehrsservice Rheinland-Pfalz mit den Beschäftigen der Verkehrsgesellschaft Idar-Oberstein (VIO). Aufgrund der unterschiedlichen tariflichen Ausgangssituation in den Unternehmen wurde verschiedene Regelungen getroffen, um die Anpassung zu erreichen. Für die Beschäftigten von Moselbus, Stadtverkehr Martin Becker sowie Eurobus Verkehrsservice vereinbarten die Verhandlungspartner eine überproportionale Anhebung der Vergütung und eine entsprechende Anpassung der Arbeitsbedingungen an das Niveau der Vereinigung der Arbeitgeberverbände Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz (VAV) in einem deutlichen Schritt. Dabei werden unter anderem Zuschläge erhöht, die Zulagen für geteilte Dienste angehoben, zum 1. Januar 2013 vermögenswirksame Leistungen eingeführt und die Urlaubstabelle weiter entwickelt. Der nächste Angleichungsschritt ist für den 1. Juni 2013 vereinbart. Damit soll spätestens zum 1. Oktober 2014 die Angleichung an den VAV-Tarifvertrag erreicht werden.

Mehr zu dem Thema finden Abonnenten von ÖPNV aktuell in Ausgabe 40/11.

Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn