Nachrichten

Deutlicher Fahrgastzuwachs beschert Freisinger PVG Zusatzeinnahmen

Das meiste davon geht in die Rücklagen; 250.000 EUR werden an die Große Kreisstadt Freising (46.000 Ew.) ausgeschüttet. Für die gute Entwicklung macht Stadtwerke-Geschäftsführer Andreas Voigt vor allem zwei Faktoren verantwortlich: die deutlichen Fahrgaststeigerungen beim Stadtbus sowie das Wiederanspringen der Konjunktur mit deutlich höheren Energieabsätzen.
Im ÖPNV setzte die Stadtwerke-Tochter Freisinger Parkhaus und Verkehrsgesellschaft (PVG) im vergangenen Jahr 2,6 Mio. EUR um. Zusätzlich wurde eine Nachzahlung des Münchner Verkehrsverbundes (MVV) in Höhe von 0,9 Mio. EUR für die gute Fahrgastentwicklung der Jahre 2007 bis 2009 (s. Grafik) vereinnahmt.

Mehr zu dem Thema finden Abonnenten von ÖPNV aktuell in Ausgabe 59/11.

Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn