Nachrichten

Punktabstand deutlich geschrumpft, jetzt entscheidet das Altunternehmerprivileg

Am 25. Oktober ist das Verwaltungsgericht (VG) Halle zu dem Ergebnis gekommen, dass der Punkteabstand zwischen den Altbetreibern Scalar (Röthe) und Heinrich nur noch 3 bis 6 % gegenüber dem siegreichen Neuen Wittenberger Busverkehr (NWB, Vetter u.a.) beträgt. Bei einem so geringen Wert müsse aber das Altunternehmerprivileg herangezogen werden, um die Investitionen, zum Beispiel in Betriebshöfe und Erdgasbusse, gemäß PBefG zu würdigen

Mehr zu dem Thema finden Abonnenten von ÖPNV aktuell in Ausgabe 86/10.

Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn