Nachrichten

EU-Kommission droht Deutschland mit EuGH-Verfahren wegen Lokführer-Richtlinie

Wo weiterhin die nationalen Prüfungen gelten, sieht die EU-Kommission die Mobilität der Lokführer negativ beeinflusst. Außerdem hätten Eisenbahnverkehrsunternehmen größere Schwierigkeiten, neue Dienstleistungen auf anderen Märkten anzubieten. Betroffen sind neben Deutschland auch Belgien, Ungarn, die Niederlande, Portugal, Tschechien, Slowenien und Schweden. Die EU-Richtlinie hätte bis Dezember 2009 umgesetzt werden müssen.

Mehr zu dem Thema finden Abonnenten von ÖPNV aktuell in Ausgabe 23/11.

Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn