Personen & Positionen

Weitere Meldungen aus Personen & Positionen

Personen & Positionen

„Die lokale Ebene ist häufiger als früher zu Abstrichen bereit“

Dirk Dannenfeld berät als Mitglied des Convia-Netzwerks ÖPNV-Kommunen und Unternehmen – nicht nur, aber überwiegend aus dem Mittelstand. Der Absolvent der Hochschule Heilbronn war vor dem Sprung in die Selbständigkeit lange Jahre ÖPNV-Referent im Verband Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer (WBO). Der Firmensitz im Schwarzwald zeugt von der anhaltenden Liebe zum Südwesten. Der gebürtige Hesse gehört zu den Mitbegründern der Omnibusfreunde Marburg. Mit ihm hat Chefredakteur Markus Schmidt-Auerbach gesprochen.

14.02.2014
Personen & Positionen

„Eine Zeitlang ist es recht ruppig zugegangen“

Die letzte Staatsbahn-Tochter hat den Wettbewerberverband Mofair verlassen und dabei die Verbandsspitze öffentlich attackiert (Ausg. 3/14). Im Interview mit „ÖPNV aktuell“ weist Präsident Wolfgang Meyer Vorwürfe zurück und verteidigt seine gelegentlichen Überzeichnungen. Nur so hätten die „Kleinen“ der übermächtigen DB Zugeständnisse abtrotzen können. Geschenkt werde ihnen auch in Zukunft nichts, findet Meyer. Deswegen hält er Mofair auch weiterhin für erforderlich. Für den VDV bricht er eine Lanze, sieht dessen Ausschuss für Wettbewerbsfragen (AWE) aber kritisch. Für Mofair hingegen könne sich die neue Mitgliederstruktur als Vorteil herausstellen. Die Fragen stellte Chefredakteur Markus Schmidt-Auerbach.

31.01.2014
Personen & Positionen

„Politisches Umfeld für DB-Erfolg ganz entscheidend“

Rüdiger Grube lobt die neue Bundesregierung – für ihre Unterstützung des integrierten Bahnkonzerns, aber auch die starke Berücksichtigung der Schiene im Koalitionsvertrag. Nun müssten den Ankündigungen aber Taten folgen, meint der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn (DB) im Interview mit „ÖPNV aktuell“. Das Unternehmen will weiter in sein Brot-und-Butter-Geschäft investieren. Die Fragen stellte Chefredakteur Markus Schmidt-Auerbach.

24.01.2014
Personen & Positionen

„Eine tolle Idee, wenn wir sie finanzieren können“

Im Gespräch mit „ÖPNV aktuell“ bewertet Knut Ringat die Koalitionsverträge im Bund und in Hessen. Der Geschäftsführer des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV), Vizepräsident des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und Präsident der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (DVWG) hätte sich deutlich mehr Finanzierungszusagen gewünscht, ist aber nicht nur pessimistisch. Trotz anhaltender Probleme im Regionalbusverkehr bekennt er sich zum Wettbewerb, wo sich insbesondere regional verankerte Unternehmen positiv auszeichneten. Beim vierten und letzten Schritt der RMV-Tarifstrukturreform setzt er auf Sorgfalt vor Tempo. Die Fragen stellte Chefredakteur Markus Schmidt-Auerbach.

17.01.2014

Publikationen

DER NAHVERKEHR

"DER NAHVERKEHR" ist die führende Monatszeitschrift für den öffentlichen Personenverkehr im deutschsprachigen Raum.

NaNa NahverkehrsNachrichten

Die NaNa Nahverkehrs-Nachrichten sind das führende Nachrichten- und Informationsmedium für den gesamten öffentlichen Personenverkehr.

NaNa-Brief

Der NaNa-Brief ist das Expertenmedium für alle, die Entwicklungen im öffentlichen Personenverkehr verstehen und einordnen wollen.

Veranstaltungen

08.10.2019 | Design Offices Frankfurt Wiesenhüttenplatz, Frankfurt

Hochwertige Bussysteme - Planen, Gestalten, Integrieren

Nicht nur Dieselfahrverbote und Klimaschutz erfordern einen Ausbau des ÖPNV, unsere Städte wachsen und mancherorts wird eine kurzfristige...

Details & Anmeldung

Branchentermine