Entlastung wegen hoher Kraftstoffpreise: Bayern zahlt 10 Mio Euro an Aufgabenträger

Das bayerische Verkehrsministerium stellt in Form einer einmaligen Soforthilfe 10 Mio Euro zur Entlastung von Kommunen und Verkehrsbetrieben angesichts der stark gestiegenen Kraftstoffpreise bereit.

Mit den kommunalen Spitzenverbänden wurde vereinbart, diese Hilfszahlungen an die Verkehrsunternehmen weiterzureichen. „Klar ist aber auch, dass dies nur ein erster Schritt sein kann. Jetzt ist der Bund am Zug. Er muss rasch die Regionalisierungsmittel, wie im Koalitionsvertrag vereinbart, kräftig erhöhen, sonst ist der öffentliche Nahverkehr in den Ländern in ernsthafter Gefahr, betont Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter. (jb)

Politik & Recht
Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn