Ausbildung bei der DB: So viele Bewerber wie nie zuvor

Großes Kino zum Ausbildungsstart: Am 1. September 2022 tritt der neue Auszubildenden-Jahrgang bei der Deutschen Bahn AG an.

Zur Begrüßung treffen sich viele in einem Berliner Kino – dorthin und in sieben weitere Großkinos in ganz Deutschland wird die Begrüßungsrede des DB-Vorstandsvorsitzenden Richard Lutz und des Personalvorstands Martin Seiler übertragen. Insgesamt 5200 Nachwuchskräfte können in diesem Jahr im DB-Konzern mit ihrer Ausbildung, ihrem dualen Studium oder mit einer Qualifizierung beginnen – laut Bahn ein Rekord. Auch die Gesamtzahl der Bewerber erreichte mit einem Plus von 15 Prozent und rund 115.000 Bewerbungen ein bisher nie dagewesenes Rekordniveau. Die Bahn bietet rund 50 Ausbildungsberufe und 25 Duale Studiengänge an, es sind noch einige Plätze etwa in den Bereichen Gleisbau und Fahrdienstleitung frei, man sei „im Endspurt“. Auch gehen laut DB schon Bewerbungen für den Ausbildungsstart 2023 ein, die Stellenausschreibungen liegen bereits vor. (ht.)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn