Berliner Verkehrsbetriebe: „Das 9-Euro-Ticket kommt an“

Von dem am 1. Juni 2022 eingeführten 9-Euro-Ticket haben die Berliner Verkehrsbetriebe bisher 1,25 Mio Fahrausweise verkauft.

Bei einer Onlinebefragung über BVG (insgesamt rund 2.500 Teilnehmer) gaben neun Prozent an, den ÖPNV zuvor gar nicht genutzt zu haben. Hiervon sind fast 80 Prozent bisher im privaten Pkw unterwegs gewesen. Insgesamt ist die Nachfrage im Vergleich zum Mai um 16 Prozentpunkte gestiegen und liegt nun bei rund 96 Prozent der Vor-Corona-Zeit. (jb)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn