NVR: Verspätungen nehmen 2015 zu

Während sich die Pünktlichkeit bei Regionalexpress- und Regionalbahn-Zügen seit 2013 stetig verschlechtert, verzeichnen die S-Bahnen eine positive Entwicklung. Bei der Produktgruppe RE verbesserte sich die Pünktlichkeit gegenüber 2014 lediglich bei der Linie RE 12. Für den RE 8 ergab sich keine Veränderung. Die übrigen RE-Linien verzeichnen eine Zunahme der durchschnittlichen Verspätung. Die Linien mit den häufigsten Verspätungen sind die langlaufenden Verbindungen RE 1 und RE 5, die auf dem Korridor Köln–Düsseldorf–Duisburg verkehren.

Die Linie RB 24 schneidet 2015 am schlechtesten ab. Auf ähnlichem Niveau liegen RB 26, RB 27 und RB 48. Durch den Einsatz der VT 644 auf der Linie RB 38 wurden seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 deutliche Verbesserungen erzielt.

Die S-Bahn-Linien zeichneten sich insgesamt durch hohe Pünktlichkeit aus. Die S 6 verbesserte sich 2015 erheblich und wurde zur zweitpünktlichsten S-Bahn-Linie. Erreicht wurde dies durch neue Fahrzeuge (ET 422/ET 423). (NaNa / mab)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn