Münchner Verkehrsverbund: Fahrpreise steigen um durchschnittlich 2,8 Prozent

Parallel zum Fahrplanwechsel im Dezember erhöht der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund die Fahrpreise um durchschnittlich 2,8 Prozent.

Die letzte Anhebung gab es Ende 2017, im Dezember 2019 erfolgte eine umfassende Tarifreform. Die Anhebung orientiert sich an den gestiegenen Kosten sowie an der allgemeinen Verbraucherpreisentwicklung, teilt der Verbund mit. (jb)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Bus&Bahn
Artikel Redaktion Bus&Bahn