Ihre Suche ergab folgende Treffer:

Sortieren nach: Aktualität | Relevanz
Personen & Positionen | 05. Dezember 2022

Reinhold bleibt Traffiq-Geschäftsführer

Prof. Dr.-Ing. Tom Reinhold (54), Geschäftsführer der städtischen Nahverkehrsgesellschaft Traffiq, ist vom Magistrat der Stadt Frankfurt am Main vorzeitig für weitere fünf Jahre bestellt worden.

Personen & Positionen | 05. Dezember 2022

Generationswechsel im GVN: Hülsmann übergibt an Levelink

Rainer Levelink aus Meppen ist der neue Vorsitzende der Fachvereinigung Omnibus und Touristik im Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) e. V. Er folgt auf Karl Hülsmann sen. aus Voltlage, der nach 18 Jahren nicht mehr zur Wahl angetreten war. Hülsmann wurde zum Ehrenvorsitzenden der Fachvereinigung gewählt

Politik & Recht | 02. Dezember 2022

CDU/CSU: Wissing darf Verantwortung für Deutschlandticket nicht abwälzen

Ulrich Lange, stellvertretender Vorsitzender der CDU-/CSU-Bundestagsfraktion, mahnt Bundesverkehrsminister Volker Wissing, die Verantwortung für das Deutschlandticket nicht auf Länder und Kommunen abzuwälzen: „Kritische Stimmen aus der Verkehrsbranche, Städten und Kommunen sowie dem Bundesrechnungshof machen deutlich, dass bis zur Einführung des 49-Euro-Tickets von der Bundesregierung noch viele Fragen zu klären sind.

Politik & Recht | 02. Dezember 2022

BMDV-Leitfaden: Potenzial von Seilbahnen im ÖPNV nutzen

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) möchte Kommunen, die Seilbahnen als Teil des ÖPNV realisieren wollen, mit dem heute veröffentlichten Leitfaden „Urbane Seilbahnen im öffentlichen Nahverkehr“ unterstützen.

Infrastruktur | 02. Dezember 2022

Nordrhein-Westfalen: Planungen für Teilabschnitt des Ausbauprojekts S 11 eingereicht

Das Projektteam des S-Bahn-Ausbaus zwischen Köln und Bergisch-Gladbach hat die Planungsunterlagen für den ersten Teilabschnitt beim Eisenbahn-Bundesamt (EBA) eingereicht.

Mobilitätsservices | 02. Dezember 2022

Projektstart: EASY rollt autonom und auf Abruf

Das autonome On-Demand-Shuttle EASY ist am 18. November 2022 in Frankfurt-Riederwald gestartet.

Politik & Recht | 02. Dezember 2022

NVwZ mit kritischen Anmerkungen zum aV-Urteil des EuGH

Auch ein aktueller Fachaufsatz in der Neuen Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) kommt zu dem Ergebnis, dass der Europäische Gerichtshof (EuGH) mit seinem aktuellen Lux-Express-Estonia-Urteil „einen Anspruch der Verkehrsunternehmen auf Ausgleich aller mit dem Höchsttarif verursachten Belastungen bezüglich Einnahmen und Kosten“ zusichert. Autor Benjamin Linke sieht das Urteil ungeachtet dessen auch kritisch.

Politik & Recht | 01. Dezember 2022

Münchner Verkehrsgesellschaft: Keine Kürzung des Angebots

Die Münchner Verkehrsgesellschaft muss ihr Angebot nicht kürzen.

Unternehmen & Märkte | 01. Dezember 2022

Verband Deutscher Verkehrsunternehmen: Umfangreiche Vorbereitungen für Deutschlandticket

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) begrüßt den Beschluss der Landesverkehrsminister zur Mitfinanzierung der Mehrkosten beim Deutschlandticket.

Unternehmen & Märkte | 01. Dezember 2022

Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn: Zwei M-Wagen der Ruhrbahn Essen erworben

Die Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn (SRS) hat von der Ruhrbahn Essen zwei M-Wagen mit nachträglich eingebautem Niederflurmittelteil gekauft.

Unternehmen & Märkte | 01. Dezember 2022

SWM und MVG eröffnen E-Busbetriebshof Moosach

Die Stadtwerke München (SWM) und die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) haben den neuen Busbetriebshof in Moosach eröffnet.

Politik & Recht | 01. Dezember 2022

OVG NRW lässt Frage einer unzulässigen Rückwirkung ausdrücklich offen

Ob die rückwirkende Aufhebung der allgemeinen Vorschriften (aV) in den Kreisen Coesfeld und Warendorf zulässig war, hat das OVG NRW „ausdrücklich offen gelassen“. Das hat die Pressestelle dem NaNa-Brief auf Rückfrage mitgeteilt und insofern der Osnabrücker Kanzlei Roling & Partner widersprochen.

Politik & Recht | 01. Dezember 2022

Vollbremsung für Bahn-Strompreise – Zarte Bremsung für E-Busse

Die Strompreisbremse soll nach Wunsch der Bundesregierung den Schienenbahnen in erheblich höherem Maße zugutekommen als anderen Wirtschaftszweigen.

Politik & Recht | 30. November 2022

Stadtbahn Karlsruhe–Menzingen/Odenheim: Grünes Licht für Verknüpfung mit Karlsruher Straßenbahnnetz

Der Verwaltungsausschuss des Landkreises Karlsruhe hat dem Bau einer weiteren Verknüpfungsstelle zwischen dem Eisenbahn- und Straßenbahnnetz in Karlsruhe zugestimmt, um die von Menzingen beziehungsweise Odenheim kommenden Linien S 31 und S 32 in die Innenstadt führen zu können.

Infrastruktur | 30. November 2022

Verkehrsverbund Rhein-Ruhr: Zielnetz 2030/2040 weiterentwickelt

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr hat sein Zielnetz 2030/2040 weiterentwickelt und die Planungen den Verbundgremien vorgelegt.

Infrastruktur | 30. November 2022

Potsdamer Straßenbahn: Strecke nach Fahrland kostet 223 Mio Euro

Die Erweiterung des Potsdamer Straßenbahnnetzes Richtung Krampitz nach Fahrland kostet 223 Mio Euro.

Politik & Recht | 30. November 2022

Deutschlandticket: Viele offene Fragen

Startdatum, rechtlicher Rahmen, Vertriebswege, Nachschuss-Finanzierung: Noch immer sind viele Fragen rund ums Deutschlandticket offen und werden kontrovers diskutiert.

Politik & Recht | 30. November 2022

Name „InfraGo“ festgelegt

Die zum 1. Januar 2024 geplante gemeinwohlorientierte Schieneninfrastrukturgesellschaft wird „InfraGo“ heißen. Das sagte Susanne Henckel, Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium (BMDV) am vergangenen Dienstag auf einer Veranstaltung des Bundesverbandes Schienennahverkehr (BSN) in Berlin. Das BMDV habe bislang nur ein Zielbild formuliert und keine Gesellschaftsform festgelegt, um der Mitwirkung der Branche bei der Ausgestaltung nicht vorzugreifen. Es erscheint allerdings fraglich, ob „InfraGo“ der endgültige Name wird. Es gibt nämlich in Kerpen (Rhein-Erft-Kreis) einen gleichnamigen Hersteller von Infrarot-Heizungen.

Unternehmen & Märkte | 30. November 2022

Datengetriebener Ansatz für den neuen Nahverkehrsplan

Wo ist tatsächlich Potenzial für ÖPNV? Das ist eine Kernfrage, die der neue Nahverkehrsplan für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis klären soll. Die Spannbreite reicht von einer Reform des Busnetzes in der Großstadt bis zu neuen Bedarfsverkehren in Mittelgebirgsdörfern.

Politik & Recht | 29. November 2022

Bargteheide/Schwarzenbek: Stadtbuslinien kommen zum Fahrplanwechsel

Am 11. Dezember 2022 werden in Bargteheide (Kreis Stormarn) und Schwarzenbek (Kreis Herzogtum Lauenburg) erstmals Stadtbuslinien eingerichtet.