Personen & Positionen

Cem Özdemir leitet den Verkehrsausschuss

·

Die Fraktionen hatten sich darauf verständigt, dass in dieser Wahlperiode die Grünen den Ausschussvorsitz erhalten. In der vergangenen Wahlperiode leitete Martin Burkert (SPD) das Gremium. Auch in den Sprecherpositionen gibt es Wechsel.

Im neuen Verkehrsausschuss stellt die Union 15 Mitglieder: Daniela Ludwig (CSU, Obfrau), Manfred Behrens, Veronika Bellmann, Steffen Bilger, Michael Donth, Karl Holmeier, Thomas Jarzombek (der Düsseldorfer ist auch Sprecher für Digitales), Florian Oßner, Eckhard Pols, Patrick Schnieder, Reinhold Sendker, Björn Simon, Gero Storjohann, Markus Uhl und Oliver Wittke. Ulrich Lange (CSU), der dem Gremium bislang als Sprecher der Union angehörte, ist nun in den Fraktionsvorstand aufgerückt. Dort wird als Vize-Vorsitzender die Themen Verkehr, digitale Infrastruktur und Bau betreuen.

Die neun Mitglieder der SPD sind: Kirsten Lühmann (Obfrau), Martin Burkert, Sebastian Hartmann, Gustav Herzog, Arno Klare, Detlef Müller, Udo Schiefner, Uwe Schmidt und Mathias Stein.

Die AfD-Fraktion ist mit sechs Abgeordneten vertreten: Dirk Spaniel (Obmann), Matthias Büttner, Leif-Erik Holm, Frank Magnitz, Andreas Mrosek und Wolfgang Wiehle.

Von der FDP sind fünf Fraktionsmitglieder entsandt: Torsten Herbst (Obmann), Christian Jung, Daniela Kluckert, Oliver Luksic und Bernd Reuther.

Die Linke wird durch Andreas Wagner (Obmann) sowie Jörg Cezanne, Sabine Leidig und Ingrid Remmers vertreten. Der bisherige Obman der Linken Herbert Behrens zog nicht wieder in den Bundestag ein.

Die Grünen sind außer mit dem Vorsitzenden noch mit Stefan Gelbhaar (Obmann und damit neuer Sprecher für Verkehr, außerdem Sprecher für Medien und Netzpolitik), Matthias Gastel (Sprecher Bahn), Stephan Kühn (bislang verkehrspolitischer Sprecher) sowie Daniela Wagner vertreten. (msa/NaNa Brief)