Unternehmen & Märkte

Einspruch gegen geplante Direktvergabe

·

Siemens hat bei der Vergabekammer Berlin einen Nachprüfungsantrag zur geplanten Direktvergabe der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) eingelegt.

Das Verkehrsunternehmen will bei Stadler ohne vorhergehende Ausschreibung 20 U-Bahn-Züge der Reihe IK für die Linie U 5 bestellen (NaNa 35/2017). Die Kammer hat laut "rbb" nun zunächst bis zum 3. Januar Zeit, über den Antrag zu befinden. Sie kann die Frist aber auch verlängern.

Die BVG begründet den Verzicht auf eine Ausschreibung mit einer Notlage, weil sich die alten U-Bahnwagen in kritischem Zustand befänden. Die neuen Fahrzeuge würden bereits 2019 benötigt, und nur Stadler könne sie pünktlich liefern. Sollte die Vergabekammer der Beschwerde von Siemens stattgeben und der Auftrag europaweit ausgeschrieben werden, dürfte sich das Verfahren in die Länge ziehen. (mab/NaNa)