Unternehmen & Märkte

Regiobus Hannover: 66 Stellen sollen wegfallen

·

"Ein in Auftrag gegebenes Gutachten zur Optimierung der Kernprozesse hat ein Einsparpotenzial von voraussichtlich 66 Stellen ermittelt."

Das erklärte Tolga Otkun, Sprecher von Regiobus Hannover, gegenüber der "Neuen Presse". Der Stellenabbau werde sozialverträglich ohne Kündigungen erfolgen und soll zum Anstieg des Kostendeckungsgrads beitragen. Dieser liegt derzeit bei 40 Prozent, für eine Direktvergabe seien aber 50 Prozent notwendig, so das Blatt. (jb/NaNa-Ticker)