Unternehmen & Märkte

Transparenzregister – Startschuss nächste Woche?

·

Kommenden Montag soll es endlich Spruchreifes zu dem interaktiven Register über Leistungen, Vergabeform und den geforderten Standards geben. Das hat der "NaNa-Brief" aus der BDO-Geschäftsstelle erfahren.

Mehrfach hat sich der Start des vom Mittelstand und den Buskonzernen geplanten Projektes verschoben. Rüdiger Sterzenbach machte dafür im April neben einer "funktionalen Ausschreibung" auch den hohen Anspruch an die Datenqualität verantwortlich. Der Verkehrswissenschaftler, früher selbst Busunternehmer, begleitet die Studie konzeptuell; er kündigte die Auswahl eines Institutes für Mai an.

Im Unterstützerkreis des Transparenzregisters deuten sich unterdessen Verschiebungen an: Rhenus Veniro soll bei Transdev Deutschland eingegliedert werden, sofern die Kartellbehörden zustimmen. Auch DB Bus sowie Netinera Bus wollten sich daran beteiligen. (msa/NaNa Brief)